VfH - Rhein-Main-Taunus

Ausgelastete Hunde sind zufriedene Hunde

Auf Reisen mit dem Hund: Das muss ins Gepäck.

Wenn Sie Ihren Hund mit in den Urlaub nehmen wollen, darf das entsprechende Reisegepäck nicht fehlen. Hier haben wir Ihnen ein paar Dinge aufgelistet, an die Sie denken sollten, damit sich Ihr Vierbeiner rundum wohlfühlt.

 

1. Bequem und sicher auf Reisen: Die Transportbox

Wenn Sie mit dem Auto oder im Flugzeug verreisen, sollten Sie sich rechtzeitig eine passende Transportbox anschaffen. Sie sollte komfortabel, gut belüftet, praktisch, leicht zu reinigen und sicher sein. Verschiedene Modelle bieten verschiedene Extras und für jede Hundeart die richtige Größe.

 

2. Napf und Futter für die Verpflegung unterwegs

Futter und Wasser gehören natürlich auch ins Reisegepäck, genau wie die passenden Näpfe, aus denen ihr Vierbeiner unterwegs bequem fressen und trinken kann. Im Zoohandel finden Sie viele praktische Modelle, die Sie leicht verstauen und säubern können. Dazu gehören zum Beispiel zusammenfaltbare Plastiknäpfe oder Trinknäpfe mit passender Wasserflasche für unterwegs.

 

3. Darf im Gepäck nicht fehlen: Das Lieblingsspielzeug

Ohne das Lieblingsspielzeug verreisen? Das geht natürlich nicht! Unterwegs kann ihr tapferer Vierbeiner schließlich ein bisschen Unterstützung gebrauchen und freut sich nach der Ankunft über eine schöne Spieleinheit.

 

4. Erste-Hilfe-Set und Reiseapotheke

Neben dem Impfpass und allen wichtigen Medikamenten, die Ihr Hund eventuell braucht, sorgt ein Erste-Hilfe-Set im Reisegepäck für ein sicheres Gefühl. Enthalten sind nicht nur Verbandszeug und Mittel zum Desinfizieren, sondern auch praktische Hilfsmittel wie eine Zeckenzange, ein Flohkamm und ein Büchlein mit Erste-Hilfe-Tipps.

(Quelle: einfachtierisch.de)

 

Copyright © 2017 VfH Rhein-Main-Taunus e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.